am 29.09.1965 in Eugendorf/Salzburg geboren. 1990 wurde sie unerwartet durch eine schwere Krankheit gehörlos und aus dem Berufsleben herausgerissen. Sie begann sich intensiv im Selbststudium mit der Ölmalerei zu befassen. Inspiriert durch zahlreiche Studienreisen in Europa, Asien, Afrika, Südamerika und in der Karibik hat sich ihre Ausdrucksweise in weiten Zügen gewandelt. Zu sehen waren ihre Werke bereits in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland. 
 
So nahm sie auch mehrmals bei den National Abilympics (Olympics of Abilities) in Tschechien, Indien, Japan, Südkorea und Frankreich teil. 2003 wurde sie in Neu-Delhi mit der Goldmedaille in der Kategorie Seidenmalerei ausgezeichnet. Außerdem besuchte sie die IV International Biennal of Contemporay Art Leonardo Da Vinci in Rom. 
Seit 2021 widmet sich die Künstlerin der Collage-Patina-Malerei, bei der vorwiegend Kupfer und Eisen auf Leinwand aufgetragen wird.